Olmaturnier 2014

 Nach längerem Unterbruch wurde die Olmaarena wieder Schauplatz eines Seilziehwettkampfes. Herrliches Herbstwetter und Topmotivierte Seilzieher zeigten einen hochstehenden Wettkampf welcher von der derzeit besten Clubmannschaft Ebersecken gewonnen wurde.

 

Währendem die Luzerner Hinterländer aus Ebersecken den Qualifikationswettkampf souverän gewannen bekundeten die Ostschweizer mehr Mühe um mit den besten mitzuhalten. Nicht vom Fleck kamen die erfolgsverwöhnten Mosnanger wie auch die Clubgemeinschaft Appenzell-Gonten. Sie gaben laufend Punkte ab und reihten letztendlich am Ende der Rangliste ein.  Nach dem Qualifikationsturnier stand fest, dass die Waldkircher Seilzieher um den dritten Podestplatz ziehen können. In diesem kleinen Final hiess der Gegner Sins. Obwohl die Ostschweizer ihre letzten Kräfte mobilisierten  mussten sie den Sieg den Sinsern überlassen.

 

Im Final standen sich Ebersecken und Stans-Oberdorf gegenüber. Trotz massiver Gegenwehr der Stanser konnten die Luzerner aus Ebersecken souverän gewinnen und konnten sich als Sieger des Olmaturniers feiern lassen.

 

Die Rangliste:

1. Ebersecken, 2. Stans-Oberdorf, 3. Sins, 4. Waldkirch, 5. Appenzell/Gonten 6. Mosnang

 

Olma 2014









Seilziehwettkampf in der Olmaarena

  

Die Wettkampfarena

 

Vom 9. bis 19. Oktober findet in St.Gallen die 72. Olma, die Schweizer Messe für Landwirtschaft und Ernährung statt. Der Schweizer Tauziehverband  darf dabei am Samstag 18. Oktober ein Seilziehturnier durchführen. In der Gewichtsklasse Herren 600kg wird Seilziehsport auf höchstem Niveau präsentiert. Sechs Mannschaften aus der ganzen Schweiz werden dabei vertreten sein.

 

Das Turnier beginnt um 10.00 Uhr mit dem Aufmarsch der Mannschaften in die Arena. Anschliessend duellieren sich aktuelle Schweizer-, Europa- und Weltmeister der Seilziehclubs Sins, Gonten, Mosnang, Waldkirch, Stans und aus dem Gastkanton Luzern der Club Ebersecken. Der Final wird ab 14.45 Uhr ausgetragen. Anschliessen findet ein Prominenten-Wettkampf statt. Ausgerüstet mit einigen Finalisten werden Persönlichkeiten aus dem Gastkanton Luzern gegen Olma-Prominente antreten.

 

Schon von 1970 bis 1983 fanden an der Olma Seilziehwettkämpfe statt, bei welchen sich jedoch die Mannschaften aus Landjugend Gruppen und dem Gastkanton bildeten. Tatsächlich war der Olma-Wettkampf damals auch Anstoss zur Gründung von einigen Seilziehclubs. Seither hat sich das Niveau dieser Randsportart International, wie auch National rasant gesteigert. Die Schweiz kristallisierte sich in den letzten Jahren zu den Dominatoren des Seilziehsport aus und haben es jüngst an der Weltmeisterschaft in Madison (USA) mit vier Weltmeistertiteln, zwei Vizeweltmeistertiteln und einer Bronzemedaille bewiesen.